Prosit Neujahr

6 Tage ist das Neue Jahr bereits alt, unglaublich. Daher möchte ich noch schnell die Gelegenheit nutzen und euch allen alles Gute und viel Gesundheit für 2017 wünschen! Und wenn ich schon dabei bin, zeig ich auch gleich noch die Tischdeko bzw. Glücksbringer die ich an Silvester hatte.

Für jeden Teller habe ich heuer ein Glücksschein gemacht:

Glücksschwein_Silvester

Das süße Schweinchen habe ich diesmal mit der Cameo geplottet, die Datei ist aus einer FB-Gruppe. Ich freu mich immer riesig, wenn meine lieben Bastelkollegen und -kolleginnen ihre Kreationen mit anderen teilen. Somit hatte ich mehr Zeit für andere Basteleien, die ich euch in den nächsten Tagen zeigen werde 🙂

Außerdem gab es noch einen Tischkalender fürs Büro:

Kalender_Stampin Up

Das Papier stammt übrigens aus dem Designpapier Paisley Poesie von Stampin‘ Up!, das ich derzeit total gerne im Einsatz habe.

Zusammen sah das ganze dann so aus:

Silvester_Glücksschweinchen aus Papier

Silvester_Glücksschweinchen aus Papier

Für die Gläser habe ich dann noch Kleeblätter geplottet und mit den Namen der Gäste bestempelt, am Foto oben kann man es im Hintergrund etwas sehen, ein eigenes Foto hab ich nicht gemacht > vergessen :p

Auf meinem Stand beim Adventmarkt gab es übrigens noch diese Piccolo-Prosecco-Flaschen samt Verpackung zu kaufen:

Piccolo Prosecco Verpackung Silvester

Piccolo Prosecco Verpackung Silvester

Auch wenn ich Weihnachten noch nicht so ganz abgeschlossen habe, werde ich mich in den nächsten Tagen basteltechnisch einem anderen Thema widmen, mehr dazu aber in den nächsten Wochen.

Alles Liebe aus Kärnten,

Alexandra

 

Gutscheinverpackung für Künstler

Kürzlich durfte ich mir wieder was Spezielles für ein Geburtstagskind überlegen, dass zu einer Mal-Reise ein kleine Finanzspritze bekommen hat. Ich liebe ja Auftragsarbeiten, die mir zwar eine Richtung vorgeben, in der Gestaltung aber völlige Freiheit lassen.

Und wie so oft in letzter Zeit, hab ich mich für eine Explosionsbox entschieden, weil die erstens einfach was her macht und zweitens hat man da auch was in der Hand.

explosionsbox_kuenstler-1

Noch bevor ich mich für die Grundfarbe und generell ein Farbthema entschieden hatte, hatte ich bereits die Idee für das Innenleben und somit waren dann auch die Farben klar: Kirschblüte als Grundfarbe und da ich ja die neuen In Colors von Stampin‘ Up! so sehr mag, bot sich da auch das Designerpapier aus dem Block „Kunterbunt“ hervorragend an, da hier auch die Grundfarbe enthalten ist.

explosionsbox_kuenstler-2

Hebt man dann den Deckel der Box ab, klappen 2 Seitenwände auseinander und voilá….

explosionsbox_kuenstler-3

…eine schöne Frühlingslandschaft samt aufgestellter Staffelei und angefangenem Bild präsentiert sich.

Der Baum stammt aus dem Stempelset Baum der Freundschaft, die Blüten habe ich in Kirschplüte und Flamingorot aufgestempelt. Den Hintergrund hab ich übrigens mit dem Aquapainter eingefärbt – auf Aquarellpapier funktioniert das wirklich toll und ergibt schöne Übergänge. Die Bäume auf dem kleinen Bild, das auf der Staffelei steht, habe ich per Hand aufgemalen.

explosionsbox_kuenstler-4

Die Staffelei selbst stammt übrigens aus dem Set Alles Palette. Abgestempel, ausgeschnitten, verstärkt und mit einer Halterung am Boden der Box befestigt und schon hatte ich die perfekte Staffelei.

explosionsbox_kuenstler-5

Die Kirche in Miniaturform hab ich mir dann aber gespart, die darf die Künstlerin dann selbst hinzufügen, schließlich ist das Bild ja noch nicht fertig. 🙂

explosionsbox_kuenstler-6

Natürlich dürfen auch Farbpalette und Pinsel nicht fehlen, wenn das Bild noch fertig gemalt werden muss 😀

In das Fach unter der Palette können dann die Scheinchen gesteckt werden. Im anderen Fach steckt noch ein kleines Kärtchen für persönliche Wünsche und Grüße.

Ich hoffe, das Geburtstagskind hat sich gefreut und ICH freu mich schon auf die nächste Herausforderung für einen Auftrag.

explosionsbox_kuenstler-7

 

Alexandra Höbart_Stampin' Up! Kärnten, Klagenfurt

Dankeschön-Karten

Heute möchte ich euch meine aktuellen Dankeschön-Karten zeigen, die ich meinen lieben Bestellern über meinen Online-Shop von Stampin‘ Up! schicke. Je nach Bestellwert gibts natürlich auch noch ein kleines Geschenk dazu.

Dankeschön-Karte_Blütenpoesie

Ich hab mich hier für die aktuellen In Color-Farben von Stampin‘ Up! entschieden: als Grundfarbe Zarte Pflaume und dazu noch Pfirsich pur, Smaragdgrün und Flamingorot. Ich hätte nie gedacht, dass mir die Farben in Kombination so gut gefallen!

Die Blüten stammen aus dem Thinlits-Set Blütenpoesie, die Blätter habe ich aus dem dazu passenden Stempelset Blühende Worte verwendet.

Dankeschön-Karte_Blühende Worte

 

Das Stempelset „Bannereien“ hat sich inzwischen zu einem meiner aktuellen Lieblingssets entwickelt. Daraus stammt auch das „DANKE SCHÖN“ und der Banner selbst, den ich Ton in Ton aufgestempelt habe und dann mit dem dazu passenden Framlit aus dem Set „Bunter Banner Mix“ ausgestanzt. Was bin ich froh, dass Stampin‘ Up! inzwischen so viele tolle zusammen passende Sets anbietet.

Danke_Blütenpoesie3

 

Der Designer-Papier-Streifen unter dem Banner stammt übrigens aus dem Designerpapier im Block „Kunterbunt“.

Dankeschön Karte_Blühende Worte_Blütenpoesie

Alexandra Höbart_Stampin' Up! Kärnten, Klagenfurt

 

 

Glückwunschkarte zum 50. Geburtstag

Ein halbes Jahrhundert gehört gefeiert! Und das Geburtstagskind hat das auch ausgiebig getan 🙂

Als Glückwunschkarte durfte ich eine Karte gestalten und hier hab ich meine derzeitigen absoluten Favourites dafür verwendet.

Glückwunsch Karte 50. Geburtstag_So viele Jahre

Das Stempelset von Stampin‘ Up! „So viele Jahre“ ist einfach perfekt für runde Geburtstage, finde ich. Bei den Farben habe ich mich für die neuen In Colors entschieden – in diesem Fall Zarte Pflaume, Flamingorot und Pfirsich Pur.

So viele Jahre_Stampin Up_Geburtstagskarte

Der Schriftzug „Geburtstag“ ist aus dem Gastgeber-Stempelset „Grüße rund ums Jahr“ aus dem aktuellen Jahreskatalog von Stampin‘ Up! und mit dem passenden Framelit aus dem Set „Bunter Banner Mix“ ausgestanzt.

Stampin Up_Grüße rund ums Jahr_Geburtstagskarte

Und das war bestimmt nicht das letzte Mal, dass diese tollen Stempel und Stanzen zum Einsatz gekommen sind. 😉

Ostern zu Pfingsten – verkehrte Welt

Ich hab hier lange nichts von mir hören lassen. Das hatte natürlich seine Gründe – und die waren auch nicht unbedingt schön, aber das liegt jetzt hinter mir und jetzt  gehts mir neuer Kraft voraus.

Trotzdem möchte ich euch noch meine Oster-Goodies, auch wenn mittlerweile schon Pfingsten sind und schon lange keine Ostern mehr. Aber das nächste Osterfest kommt bestimmt 🙂

Als Tischdeko hatte ich heuer Schokolifte gebastelt – mit den leckeren Hello-Schokoriegel von Lindt.

Schokolift Hello Lindt rosa

Die Anleitung dazu habe ich bei Eva Romana gefunden – in diesem Fall hab ich mich auch beim Design sehr an ihrer Version orientiert, weil sie mir einfach soooo gut gefallen 🙂

Schokolift Lindt Hello

Für die Männer hab ich natürlich eine andere Farbe gewählt – Lagunenblau:

Schokolift Lindt Hello blau

Als kleine Geschenke zum Mitbringen habe ich heuer wieder mal die Zierschachtel Thinlits zum Einsatz gebracht. Ich find diese kleinen Schächtelchen so wunderbar vielseitig und überall einsetzbar. Hier hab ich einem mini Schokohasen von Lindt ein kleines zu Hause geschenkt – mit Guckloch versteht sich.

Osterhasen Box_Curvey Keepsake 1

Das Gras (Cardstock von Stampin‘ Up! in Grasgrün) habe ich mit der Fransenschere bearbeitet, geht super schnell und einfach und hat einen total netten Effekt finde ich. Die Blümchen hab ich gestempelt und mit der Itty Bitty Stanze gestanzt und außerdem zwei Ostereier im Gras versteckt.

Osterhase_Box_Curvey Keepsake 2

Schön bunt, genau richtig für den Frühling.

Osterhase_Box_Curvey Keepsake 3

Signatur

Der neue Katalog ist da!

Endlich ist es soweit: ab heute ist der neue Stampin‘ Up! Jahreskatalog gültig!

Jahreskatalog Stampin' Up! 2015-2016

Viele viele tolle neue Produkte warten auf euch! Einige konnte ich als Demo bereits vorbestellen und ausprobieren. Die werde ich euch in den nächsten Tagen und Wochen hier nacheinander vorstellen.

Eine Highlight daraus ist das Projektset Süße Stückchen. Ich find auch den Preis mit 25,50 Euro mehr als okay dafür.

Stampin' Up! Torten Kit

Wer da vor hat mit den süßen Tortenstückchen in Massenproduktion zu gehen, für den zahlt es sich aus, sich gleich die Tortenstück-Thinlits zuzulegen.

Jetzt schon zu meinen absoluten Lieblingen zählt aber das Stanz- und Falzbrett für Geschenktüten, das wirklich total vielseitig ist. Was man alles damit zaubern kann, erfährt ihr in nächster Zeit hier am Blog.

Punchboard für Geschenktüten

Stanz- und Falzbrett für Geschenktüten

Und falls ihr jetzt auch Lust bekommen habt selbst Demonstrator/in bei Stampin‘ Up! zu werden, gibt’s im Juni noch ein besonderes Zuckerl für euch. Neben dem tollen Einsteigerset, das einen Wert von 175 Euro hat, ihr euch selbst zusammenstellen könnt, aber nur 129 Euro dafür bezahlt, könnt ihr euch noch zusätzlich zwei Stempelsets eurer Wahl gratis aussuchen! Alle anderen Infos rund um das Demo-Leben bei Stampin‘ Up! könnt ihr HIER nachlesen. Freu mich auf eure Kontaktaufnahme!

Signatur

Frühlingshafte Grüße in der Scheibtruhe (mit Anleitung)

Dass man mit der Bigz L Körbchen von Stampin‘ Up! nicht nur ganz normale Körbchen machen kann, ist spätestens jetzt klar. Ich hab es nämlich kurzerhand in eine Scheibtruhe (oder auch Schubkarren) verwandelt.

Scheibtruhe_Stampin up_bigz Körbchen_Anleitung10

Im Grunde ist es auch gar nicht schwer, aber am Besten alles der Reihe nach:

Die Form zwei mal mit Papier eurer Wahl (in meinem Fall Savanne) durch die Big Shot kurbeln – ich hab die ausgestanzten Teile zusätzlich noch mit dem Hardwood Hintergrundstempel in Savanne bestempelt – und dann wie gewohnt zusammen kleben.

Scheibtruhe_Stampin up_bigz Körbchen_Anleitung1

Mit der Stanze Wortfenster habe ich dann für die Griffe 4 Stück ebenfalls aus Savanne-Cardstock gestanzt. Natürlich könnt ihr auch etwas Anderes als Griffe verwenden, wenn ihr die Wortfenster Stanze nicht haben solltet. Im Grunde könnten die Griffe auch einfach rechteckig sein, wenn man gar nichts Passendes zur Verfügung hat. Die ausgestanzten Teile dann wie am Foito unten, also versetzt und übereinander zusammen kleben.

Scheibtruhe_Stampin up_bigz Körbchen_Anleitung2

Dann die „Griffe“ an einer Seite oben festkleben. Ich verwende bei solchen Sachen übrigens gerne den Tombow Kleber, der ist super stark und hält echt bombenfest.

Scheibtruhe_Stampin up_bigz Körbchen_Anleitung3

Von den beiden geraden Streifen, die man mit der Form mit ausstanzt, schneide ich bei einem ein Teil mit dem Klebefalz weg und zwar genau bei der Falzlinie. Hier am Foto kann man es gut erkennen:

Scheibtruhe_Stampin up_bigz Körbchen_Anleitung5

Das untere Teil hab ich weggeschnitten. Die beiden oberen Teile dann an der schmalen Klebelasche zusammen kleben, so wie man es auch macht, wenn man ein „normales“ Körbchen bastelt. Anschließend beginnt man bei einem der Griffe und klebt den langen Streifen um das Körbchen herum am oberen Rand bis zum nächsten Griff auf. Dabei schön aufpassen, dass alles richtig ausgerichtet aus und sich nichts in eine Richtung verzieht.

So jetzt hat man das Teil mit den Griffen noch lose, das müssen wir natürlich auch noch fixieren. Ich hab dafür die anderen Streifen, die man ebenfalls mit der Form mit ausstanzt (ja, ich verwende gern jedes Fitzelchen Papier und versuche möglichst alles zu verwenden). Das sind die Streifen mit der Wellenkante. Die ebenfalls an den schmalen Klebelaschen zusammen kleben und dann an der INNENSEITE der Scheibtruhe/Schubkarre anbringen. Damit das Ganze aus wirklich gut zusammen hält, habe ich mini Holzklammern angebracht.

Scheibtruhe_Stampin up_bigz Körbchen_Anleitung6

Während der Kleber jetzt trocknet, kann man bereits den „Vor-“ und „Unterbau“ vorbereiten. Schließlich gehört zu einer Scheibtruhe ja auch ein Rad. 🙂

Aus schwarzem Cardstock einen Kreis mit einer Handstanze oder einem passenden Framelit ausstanzen – die Größe geb ich hier nicht vor, es hat ja nicht jeder sämtliche Größen parat. Einfach das nehmen, was man zur Verfügung hat und von der Größe her halbwegs passt. Zur not könnte man auch mit einem Zirkel einen Kreis aufmalen und den dann ausschneiden.

Für die Rad-Halterung dann wieder mit der Wortfenster Stanze 2 Teile ausstanzen und als Abstandhalter habe ich mit einem kleineren Kreisframelit Moosgummi ausgestanzt (am Bild in weiß)

Scheibtruhe_Stampin up_bigz Körbchen_Anleitung7

Mit dem Lochwerkzeug oder einer Stecknadel in der Mitte der „Räder“ ein Loch rein pieksen. Die „Halterung“ (aus der Wortfensterstanze) auf einer Seite etwas umknicken und auf der gegenüberliegenden Seite ebenfalls ein Loch rein stechen. Mit den Miniklammern hab ich dann Kreis und Halterung verbunden, den Abstandhalter aus Moosgummi aufgeklebt und dann den 2. Kreis aufgeklebt. Somit erhält das Rad mehr 3D Effekt und wirkt einfach echter.

Scheibtruhe_Stampin up_bigz Körbchen_Anleitung8

Jetzt muss man die Radhalterung nur noch am Körbchen bzw. der Scheibtruhe befestigen – das geht ganz leicht, in dem man die beiden leicht geknickten Enden durch die beiden äußeren Ritzen des Körbchens fädelt und dann auf der Innenseite festklebt.

Damit die Scheibtruhe auch stehen bleibt, brauch sie natürlich noch Stützen. Dafür habe ich zwei Streifen Cardstock (ebenfalls in Savanne) in der Größe 1,5 x 10 cm zugeschnitten. Die Streifen dann bei 1 / 3 / 4,5 / 8 und 9 cm falzen, die Falzlinien nachziehen und die dadurch enstanden 1 cm breiten Klebelaschen an der Unterseite der Scheibtruhe nach eurem Belieben festkleben.

Scheibtruhe_Stampin up_bigz Körbchen_Anleitung9

Scheibtruhe_Stampin up_bigz Körbchen_Anleitung10

Die fertige Scheibtruhe/Schubkarre kann man natürlich vielseitig füllen. Süßes geht natürlich sowieso immer, aber ich finde auch Säckchen mit Blumensamen oder Blumenzwiebel nett. Auch ein paar Erdbeeren sehen bestimmt sehr hübsch aus und sind sowohl für Auge und Gaumen eine Freude und gleichzeitig auch ein nettes Mitbringsel.

Ich hab jetzt nichts anders zu Hause gehabt, als Blumenzwiebel, also mussten die Kurzerhand herhalten.

Scheibtruhe_Stampin up_bigz Körbchen_Anleitung12

Damit das Ganze ein bisschen ansehnlicher aussieht, habe ich die Zwiebel ausgepackt (nett sieht es natürlich aus, wenn bereits ein kleiner Trieb aus der Zwiebel wächst) und in eine Zellophantüte neu eingepackt. Dahinter hab ich die Vorderseite der Verpackung reingesteckt, damit der Beschenkte dann auch weiß, wie das Pflänzchen dann mal aussehen wird. 🙂

Noch mit einem farblich passenden Band verziert und wenn man möchte kann man natürlich auch noch einen Gruß anbringen. Wichtig ist nur darauf zu achten, dass der Inhalt nicht zu schwer ist – schließlich ist das Rad ja nur aus Papier.

Scheibtruhe_Stampin up_bigz Körbchen_Anleitung11

Ich hoffe das kleine Gartenhelferlein gefällt euch und ihr habt jetzt Lust bekommen die Scheibtruhe nachzubasteln!

Signatur

 

 

 

%d Bloggern gefällt das: