Bestecktasche und Knall-Bonbon als Platzdeko

Am Wochenende war endlich wieder mal Grillwetter angesagt und wir haben Freunde zu uns nach Hause eingeladen. Mittlerweile wisst ihr ja schon, dass ich immer mal wieder gerne einen kleinen (süßen) Gruß aufs Teller lege, diesmal habe ich auch noch gleich die passenden Bestecktaschen dazu gemacht.

Tischdeko_Knallbonbon_Bestecktasche_1

Ich finde Knall-Bonbons gehen ja immer und mit dem Envelope Punch Board von Stampin‘ Up! sind die auch super schnell gemacht.

Tischdeko_Knallbonbon_Bestecktasche_2

Wer noch mal nachsehen möchte, wie ich die Knall-Bonbons mache, wird hier fündig: Anleitung Knall-BonBons.

Das Papier ist übrigens aus dem alten Designerpapier im Block von Stampin‘ Up!, das gehört schließlich auch aufgebraucht 🙂 Falls ihr das neue noch nicht kennt: ich finds sogar noch schöner, als das bisherige!!!

Tischdeko_Knallbonbon_Bestecktasche_3

Die Serviette in der Bestecktasche ist natürlich geprägt, falls das jemandem noch nicht aufgefallen ist. 😉

Der Besteckstempel und der Schriftstempel „Guten Appetit“ stammen aus dem Set „So lecker“ aus dem neuen Jahreskatalog von Stampin‘ Up! – ein unglaublich vielseitig einsetzbares Stempelset, das sich jetzt schon zu einem meiner Lieblings-Sets entwickelt hat!

Tischdeko_Knallbonbon_Bestecktasche_4

Tischdeko_Knallbonbon_Bestecktasche_5

Bei einem nett gedeckten Tisch, schmeckt das Essen doch gleich noch mal viel besser, oder? Uns hats jedenfalls hervorragend geschmeckt. 🙂

Signatur

Advertisements

Kleine Party Goodies für die Gäste

Ich bereite gerade die Goodies für die nächste Stempel Party vor. Neben der Gastgeberin, die natürlich auch ein Dankeschön von mir bekommt, erhalten auch alle Gäste bei einem Stampin‘ Up! Workshop ein kleines Dankeschön fürs Kommen.

Diesmal hab ich mich wieder für etwas Süßes entschieden – und auf Pinterest hab ich die passende Verpackung gefunden, in die ich mich gleich verliebt hat. Eine Mini Magic Box.

Magic Box_Stampin Up 1

Ich hab dafür das Designpapier im Block aus dem alten Stampin‘ Up! Katalog verwendet.

Dazu den für die Party super passenden Stempel „Kleiner Party Snack“ aus dem Stempelset So lecker , das kürzlich ganz dringend bei mir einziehen musste 🙂

Magic Box_Stampin Up 2

Auf den ersten Blick sieht die Magix Box ja ziemlich unscheinbar aus, auch wenn ich sie trotzdem zuckersüß finde. Aber der Deckel lässt sich wie von Zauberhand nach oben hin aufziehen, wie eine kleine Ziehharmonika.

Magic Box_Stampin Up 4

It’s magic!!! 😀

Magic Box_Stampin Up 5

So wird auch aus einer mini Verpackung etwas Besonderes, wie ich finde.

Und als mein ganz persönliches Highlight, kann ich meine Projekte künftig auch mit personalisierten Stempel versehen. Einen davon hab ich gleich bei diesem Stück zum Einsatz gebracht.

Magic Box_Stampin Up 3

Freu mich total darüber! *stolzbin*

Signatur

Kleines Ostergeschenk mit Anleitung

In wenigen Tagen ist Ostern, Zeit noch ein paar kleine Geschenke zum Mitbringen zu basteln. Gerade für so Kleinigkeiten find ich die Anhängestanze von Stampin‘ Up! ja super! Die kleinen Schoko-Häschen von Lindt passen für diesen Zweck auch perfekt. Und das ist dabei rausgekommen:

Verpackung Osterhase Anhängestanze Stampin' Up!

Die süßen Osterhasen-Verpackungen sind ganz schnell gemacht, wer sie nachmachen will, hier die Maße:

Cardstock eurer Wahl (in meinem Fall Vanille) in der Größe: 18 x 5cm.

Die lange Seite im Papierschneider anlegen und bei 1 / 4,5 / 6 und 9,5 cm falzen.

Verpackung Osterhase Anhängestanze Stampin' Up!

Dann aus dem Quadrat, das über der 1cm-Klebelasche ist, mit der Ovalstanze oder einem ovalen Framelit das Loch ausstanzen.

Das gegenüberliegende Ende (das längste Quadrat sozusagen) mit der Anhängestanze ausstanzen und das ganze nach Lust und Laune bestempeln.

Verpackung Osterhase Anhängestanze Stampin' Up!

Danach die Falze schön mit dem Falzbein nachziehen und alles nach innen hin – zum längsten Teil hin – falten und die Klebelasche am Rückenteil befestigen, so dass ein kleines Täschchen mit der ovalen Öffnung oben entsteht.

Verpackung Osterhase Anhängestanze Stampin' Up!

Falls ihr den Schriftzug an der selben Stelle haben wollt, wie auf meiner Hasen-Stall-Verpackung, dann müsst ihr diesen auch vor dem Zusammenkleben aufstempeln – im Nachhinein ist das eher schwierig, da lässt sich der Schriftzug nur sehr schwer aufstempeln.

Das Gras hab ich aus einem Streifen Cardstock in Farngrün in der Größe 10,7 x 3 cm gemacht.

Den Streifen hab ich im Schneidbrett dann genau an der oberen grauen Kante angelegt, das sind ca. 0,5 cm und dort gefalzt.

Verpackung Osterhase Anhängestanze Stampin' Up!

Verpackung Osterhase Anhängestanze Stampin' Up!

Damit sich diese schmale Klebelasche dann besser befestigen lässt (das ganze wird ja in die ovale Öffnung gesteckt und am Boden festgeklebt), habe ich von dieser Klebelasche kleine Dreiecke heraus geschnitten. Das sieht man hier am Foto besser, als es sich mit Worten beschreiben lässt 😉

Verpackung Osterhase Anhängestanze Stampin' Up!

Bevor ich dann die andere Seite mit der Fransenschere von Stampin‘ Up! bearbeitet habe, so dass „Grashalme“ entstehen, habe ich das Papier noch mit dem Falzbein „ausgestrichen“, damit es eine leichte Rundung bekommt und nicht bricht.

Verpackung Osterhase Anhängestanze Stampin' Up!

Die kleinen Klebelaschen dann mit Flüssigkleber bestreichen, in die ovale Öffnung schieben und am Besten mit dem Falzbein die Zähnchen unten am Boden andrücken. Wenn man mag, kann man das Gras noch ein bisschen nach außen biegen, bevor man das Schoko-Häschen reinsetzt.

Verpackung Osterhase Anhängestanze Stampin' Up!

Ich find das kleine Ostergeschenk super als Mitbringsel oder kleine Aufmerksamkeit für Jedermann. Natürlich machen sich die Häschen auch super auf dem gedeckten Tisch zur Osterjause. 🙂

Verpackung Osterhase Anhängestanze Stampin' Up!

Verpackung Osterhase Anhängestanze Stampin' Up!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich hoffe, die Anleitung ist halbwegs verständlich – bei Fragen, meldet euch gerne jederzeit bei mir! Viel Spaß beim Basteln!

Signatur

Glücksbringer, Raketen, Party – Happy New Year

Mit etwas Verspätung, aber dafür von Herzen wünsch ich euch allen ein gutes, gesundes neues Jahr!!!

Ich hoffe ihr habt den Jahreswechsel schön verbracht! Bei uns war es wie immer ganz gemütlich, wir haben mit unseren Nachbarn gefeiert. Zum Essen gabs traditionell Fondue. Die Glücksbringer hab ich heuer selbst gemacht. Mit den Thinlits Zierschachtel von Stampin‘ Up! hab ich diese süßen Schweinchen gemacht:

Stampin' Up! Zierschachtel Glücksschwein  Stampin' Up! Zierschachtel Glücksbringer

Das Kleeblatt hab ich mit der Herzstanze der aktuellen Itty Bitty Stanzen gemacht. Mit der Kreisstanze aus dem selben Paket hab ich einen Kreis als Unterlage gestanzt und darauf dann die Herzen geklebt. Ein Strasssteinchen darf bei mir natürlich auch nicht fehlen 🙂 Den Stängel hab ich von der Vogelstanze. Hier hab ich den Zweig ausgestanzt und bis auf ein Blatt, alle anderen Blätter weggeschnitten. Rückseitig aufgeklebt und fertig ist das Kleeblatt.

Für die Sektgläser hab ich noch Wunder-Kerzen Raketen gemacht.

Stamüin' Up! Wunderkerzen Rakete    Stampin' Up! Wunderkerzen Rakete

Dann noch ganz schnell Bestecktaschen mit dem Envelope Punch Board von Stampin‘ Up! gemacht und die Servietten mit dem Sternenfolder geprägt:

Bestecktasche mit dem Envelope Punch Board

Der fertige Tisch hat dann so ausgesehen:

Tischdeko Silvester

Für das, dass ich die Deko erst ganz kurz vorher gemacht habe und somit nicht mehr viel Zeit hatte, hats dann trotzdem ganz nett ausgesehen…

Signatur

Anleitung Nikolaus mit dem Envelope Punch Board

Vor einiger Zeit hatte ich ja eine Anleitung zu dem Nikolaus, den ich mit dem Envelope Punch Board von Stampin‘ Up! gemacht habe, versprochen.

Ihr benötigt:

1 A4 Cardstock Glutrot, schwarzen Cardstock, etwas goldenes Papier, Deko nach Belieben.

Den A4 Cardstock falzt ihr an der langen Seite bei 4 und 20 cm,

Anleitung Nikolaus_1

 

 

 

 

 

 

 

und an der kurzen Seite bei 1/6/11 und 16 cm.

Anleitung Nikolaus_2

 

 

 

 

 

 

 

Die kleinen Rechtecke ergeben den „Boden“ des Nikolaus‘ – hier schneidet ihr die Falzlinien bis zum Querfalz ein. Ich mach das immer etwas keilförmig, dann steht beim zusammenkleben nichts drüber:

Anleitung Nikolaus_3

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt mit dem Falzbein die Falzlinien nachziehen und so wie am unteren Foto in das Envelope Punch Board einlegen:

Anleitung Nikolaus_4

 

 

 

 

 

 

 

Die senkrechte Falzlinie sollte genau in der Mitte des „Punchers“ sein. Punchen, bis zur nächsten Falzlinie zusammenlegen und wieder punchen. Das macht ihr bei allen Falzlinien. Am Foto kann man schön erkennen, wie sich dann die Kerben ergeben.

Anleitung Nikolaus_5

 

 

 

 

 

 

 

Anleitung Nikolaus_6

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt kann der Nikolaus zusammen geklebt werden – und zwar am besten mit doppelseitigem Klebeband, das hält dann Bombenfest. Klebeband auf die schmale längliche Lasche und auf die Bodenlaschen, die dann nacheinander eingeklebt werden.

Jetzt kommt die Bischofsmütze dran. Hierfür drückt ihr den oberen Teil etwas zusammen (siehe Foto) und schneidet ihn danach zurecht. Am besten oben die Mitte (2,5cm) mit einem kleinen Bleistift Punkt markieren. Links und rechts von oben aus 4cm hinunter messen und ebenfalls einen kleinen Punkt machen. Somit habt ihr einen Anhaltspunkt, damit die Mütze nicht schief wird.

Anleitung Nikolaus_8

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anleitung Nikolaus_9

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anleitung Nikolaus_10

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit der Itty Bitty Kreisstanze dann 3 Knöpfe aus schwarzem Cardstock ausstanzen und für den Gürtel einen Streifen mit den Maßen 21 x 2cm zurecht schneiden. Mit den beiden Stanzen Geschwungenes Etikett und geschwungenes Mini Etikett aus goldenem Papier eine Schnalle ausstanzen und das ganze dann am Nikolaus Körper anbringen.

Für das Kreuz auf der Bischofsmütze zwei Stücke goldenes Papier aus den Maßen 4 x 0,7 und 2 x 0,7 zurecht schneiden und ankleben. Je nach Belieben mit einer goldenen „Stola“ verzieren und fertig ist der Nikolaus.

Anleitung Nikolaus_11

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Signatur

Schön, dass du da bist

Auch wenn der Sommer heuer mehr als zu wünschen übrig lässt, haben wir doch zwei Tage gefunden, wo wir Freunde zum Grillen eingeladen haben und es tatsächlich trocken geblieben ist.

Wie ja mittlerweile schon jeder weiß bin ich total verliebt in die Schmetterlinge von Stampin up. Seit kurzem bin ich auch im Besitz des wunderschönen Hintergrundstempel Swallowtail, den ich am ersten Grillabend gleich als Platzdeko einsetzen musste.

swallow tail_1

Ich hab den Schmetterling sorgfältig ausgeschnitten (warum gibts hier keine Framelits? *jammer*) und dann zwei kleine Schnitte am „Körper“ gemacht, durch die ich ein weißes Chiffonband gefädelt habe. Dahinter hab ich dann ein Amicelli reingesteckt und fertig. Hat total nett ausgesehen auf den Tellern.

Dazu passend hab ich noch Schmetterlingsflieder in Vasen gesteckt, auf denen dann noch ein paar Schmetterlinge aus dem Set Papillon Potpourri Platz genommen haben.

schmetterling1 schmetterling2

schmetterling3 schmetterling4

Alles in allem eine total schnelle, aber nette Tischdeko.

Für den zweiten Grillabend hab ich dann Knallbonbons mit dem Envelope Punch Board von Stampin Up! gewerkelt. Die gehen voll schnell, ich war total überrascht. In die Knallbonbons hab ich Raffaelo versteckt, die aber nicht mal bis zur Vorspeise überlebt haben 🙂

knallbonbon3

Hier ist auch zum ersten mal eine der neuen Itty Bitty Stanzen zum Einsatz gekommen, was soll ich sagen, ich liebe sie. Auf einen gestanzten und geinkten Kreis hab ich dann noch den spruch „schön, dass du da bist“ aus dem Stempelset Perfekte Pärchen gestempelt.

knallbonbon2 knallbonbon

Ich find die Knallbonbons echt super, die werden bei mir bestimmt noch öfter über den Basteltisch wandern.

knallbonbon4

Signatur

Kleine Mitbringsel zum Selber machen

Kürzlich waren wir zum Grillen eingeladen und standen wieder vor der Frage was wir als Kleinigkeit mitbringen. Grillsaucen und Kartoffelsalat waren schon vereinbart, der Herr des Hauses bekamm noch sein „Namens-Vetter“ Bier, blieb noch die Dame des Hauses. Da ich weiß, dass sie Pralinen liebt, war schnell klar dass es was Süßes wird, allerdings wollte ich mal eine andere Verpackung werkeln, als die bisherigen.

Bei meiner Suche im Netz bin ich dann auf die Minimilchkartons und den dazu passenden Halter gestoßen. Da ich aber die Stanze für die Minimilchkartons nicht habe, hab ich die selber gemacht.

Und das ist dabei raus gekommen

Minimilchkarton Minimilchkarton

 

Vor ein paar Wochen war ich dann bei einer lieben Freundin zum Brunch eingeladen. Da sie selbst großer Stampin Up Fan ist und selbst immer tolle Sachen zaubert, war auch hier schnell klar, dass als Mitbringsel irgendetwas selbst gebasteltes sein muss. 🙂

Geworden ist es dann ein Windlicht, das icheh  schon lange mal basteln wollte. Die Klarsichtfolie hab ich zuvor noch mit der Big Shot geprägt, sieht gleich viel netter aus. Zum Einsatz gekommen sind natürlich auch wieder meine Schmetterlinge aus dem Stempelset Papillon Potpourri von Stampin up.  Dank der dazu passenden Stanze Eleganter Schmetterlinge sind ruckzuck ein paar hübsche Flatterdinger fertig. Auch das Stempelset Petite Petals (ebenfalls mit passender Stanze) hab ich gerne in verwendung und lässt sich prima kombinieren, wie ich finde.

Windlicht windlicht3 windlicht5

Leider passen die Temperaturen heuer nicht so wirklich zum lange draußen sitzen, aber ich find das Windlicht auch so total nett zum Anschaun.

Signatur

Stampin‘ up Workshop

Ganze 2 Wochen ist es jetzt schon wieder her, dass die liebe Hermine mit uns verrückten Hühnern einen Stampin‘ up Workshop gemacht hat. Diesmal fand der Workshop bei mir statt.  Als kleines Welcome Goodie hab ich jedem ein Amicelli – natürlich stampin‘ up mäßig gepimpt – auf den Platz gelegt.

Amicelli1  Amicelli2

Als Geschenk hab ich von Hermine eine Mini-Teebeutelbox bekommen.

Teebeutelbox3 teebeutelbox2 Teebeutelbox1

Ich find die mega süß, muss die unbedingt demnächst auch mal nachbasteln.

Wie verrückt wurde gestempelt, geschnitten, gestanzt, gefalzt und gebastelt. Es war super lustig und leider wieder einmal viiiiiel zu schnell vorbei. Wir konnten auch einige Sachen ausprobieren, wie zum Beispiel die 2-Step-Stempel, die echt total genial sind. Auch das Stempelrad trat endlich in Aktion, das wollte ich ja schon lange mal ausprobieren. Und tja, was soll ich sagen – ich war hin und weg und es landete direkt auf meiner Bestellliste 😀

Auch die neuen Thinlits haben wir ausprobiert:

Thinlits Karte

Ein Mini-Osternestchen haben wir auch gemacht:

miniosternest

Und eine Trifoldkarte – die find ich echt total genial.

Trifoldkarte außen Trifoldkarte innen

Außerdem konnten wir unserer Freundin bei der Party auch endlich ihr Geburtstagsgeschenk überreichen. Das war schon länger ausständig, aber wir wollten möglichst viele sein, beim Überreichen. Den ganzen Haufen kriegt man ja eh nie unter einen Hut, aber zumindest ein paar. Neben einem Stampin‘ up Gutschein (Überraschung 😉 ) haben wir ihr eine Geldtasche der Marke Zirkeltraining, die ihr so gut gefällt, geschenkt. Das Ganze musste aber natürlich auch verpackt werden und sah dann so aus:

Geschenkverpackung

Ich glaube, ich hab ja schon mehrmals erwähnt, dass ich die Blütenstanze von Stampin up liebe, oder? 🙂

 

Der Frühling naht

Endlich ist es soweit – der Frühling steht vor der Tür. Obwohl der heurige Winter ja sehr durchwachsen war und eigentlich gar nicht wirklich als Winter bezeichnet werden kann, freue ich mich auf den Frühling. Die ersten Schneeglöckchen blühen bereits und die Krokusse und Narzissen wachsen auch schon fleißig. Noch schauen erst die grünen Blätter und Stängel raus, aber bald schon werden sich auch die ersten Blüten öffnen.

Ich konnte es aber einfach nicht mehr erwarten und hab mich selbst an Narzissen aus Papier versucht. In einer hübsch dekorierten Vase arrangiert hab ich jetzt schon einen netten Frühlingsgruß zu Hause, um mir die Zeit bis zu den echten Frühlingsblumen zu verkürzen. 🙂

Narzissen Narzissen_2

Schmetterlingsdeko in türkis und silber

Letztens habe ich die Einladungen für meinen 30er gezeigt, die Deko für die Feier will ich euch aber natürlich auch nicht vorenthalten.

Den Saal hab ich mit ein paar türkisen Lampions geschmückt, hat cool ausgesehen find ich.

DSC_2253 DSC_2252 DSC_2242_

DSC_2255

Diesmal wurden sogar die Gläser gepimpt. Die Schmetterlingskärtchen hab ich zufällig entdeckt und dann nachgebastelt.

DSC_2257

Für die Tischdeko hab ich Lampenschirmchen gebastelt.  Dazu hab ich wieder im Photoshop eine Datei erstellt, das ganze ausgedruckt und zusammen geklebt und über ein Weinglas gestülpt. Total einfach, aber mit toller Wirkung, wie ich finde.

DSC_2245_ DSC_2258 DSC_2244_

Und das war die restliche Tischdeko.

DSC_2248 DSC_2250 DSC_2246

DSC_2249DSC_2243_ DSC_2254_

Und die Deko vorm Eingang

DSC_2261_ DSC_2259

DSC_2260_ DSC_2262_

Vorherige ältere Einträge

%d Bloggern gefällt das: