Frühlingshafte Grüße in der Scheibtruhe (mit Anleitung)

Dass man mit der Bigz L Körbchen von Stampin‘ Up! nicht nur ganz normale Körbchen machen kann, ist spätestens jetzt klar. Ich hab es nämlich kurzerhand in eine Scheibtruhe (oder auch Schubkarren) verwandelt.

Scheibtruhe_Stampin up_bigz Körbchen_Anleitung10

Im Grunde ist es auch gar nicht schwer, aber am Besten alles der Reihe nach:

Die Form zwei mal mit Papier eurer Wahl (in meinem Fall Savanne) durch die Big Shot kurbeln – ich hab die ausgestanzten Teile zusätzlich noch mit dem Hardwood Hintergrundstempel in Savanne bestempelt – und dann wie gewohnt zusammen kleben.

Scheibtruhe_Stampin up_bigz Körbchen_Anleitung1

Mit der Stanze Wortfenster habe ich dann für die Griffe 4 Stück ebenfalls aus Savanne-Cardstock gestanzt. Natürlich könnt ihr auch etwas Anderes als Griffe verwenden, wenn ihr die Wortfenster Stanze nicht haben solltet. Im Grunde könnten die Griffe auch einfach rechteckig sein, wenn man gar nichts Passendes zur Verfügung hat. Die ausgestanzten Teile dann wie am Foito unten, also versetzt und übereinander zusammen kleben.

Scheibtruhe_Stampin up_bigz Körbchen_Anleitung2

Dann die „Griffe“ an einer Seite oben festkleben. Ich verwende bei solchen Sachen übrigens gerne den Tombow Kleber, der ist super stark und hält echt bombenfest.

Scheibtruhe_Stampin up_bigz Körbchen_Anleitung3

Von den beiden geraden Streifen, die man mit der Form mit ausstanzt, schneide ich bei einem ein Teil mit dem Klebefalz weg und zwar genau bei der Falzlinie. Hier am Foto kann man es gut erkennen:

Scheibtruhe_Stampin up_bigz Körbchen_Anleitung5

Das untere Teil hab ich weggeschnitten. Die beiden oberen Teile dann an der schmalen Klebelasche zusammen kleben, so wie man es auch macht, wenn man ein „normales“ Körbchen bastelt. Anschließend beginnt man bei einem der Griffe und klebt den langen Streifen um das Körbchen herum am oberen Rand bis zum nächsten Griff auf. Dabei schön aufpassen, dass alles richtig ausgerichtet aus und sich nichts in eine Richtung verzieht.

So jetzt hat man das Teil mit den Griffen noch lose, das müssen wir natürlich auch noch fixieren. Ich hab dafür die anderen Streifen, die man ebenfalls mit der Form mit ausstanzt (ja, ich verwende gern jedes Fitzelchen Papier und versuche möglichst alles zu verwenden). Das sind die Streifen mit der Wellenkante. Die ebenfalls an den schmalen Klebelaschen zusammen kleben und dann an der INNENSEITE der Scheibtruhe/Schubkarre anbringen. Damit das Ganze aus wirklich gut zusammen hält, habe ich mini Holzklammern angebracht.

Scheibtruhe_Stampin up_bigz Körbchen_Anleitung6

Während der Kleber jetzt trocknet, kann man bereits den „Vor-“ und „Unterbau“ vorbereiten. Schließlich gehört zu einer Scheibtruhe ja auch ein Rad. 🙂

Aus schwarzem Cardstock einen Kreis mit einer Handstanze oder einem passenden Framelit ausstanzen – die Größe geb ich hier nicht vor, es hat ja nicht jeder sämtliche Größen parat. Einfach das nehmen, was man zur Verfügung hat und von der Größe her halbwegs passt. Zur not könnte man auch mit einem Zirkel einen Kreis aufmalen und den dann ausschneiden.

Für die Rad-Halterung dann wieder mit der Wortfenster Stanze 2 Teile ausstanzen und als Abstandhalter habe ich mit einem kleineren Kreisframelit Moosgummi ausgestanzt (am Bild in weiß)

Scheibtruhe_Stampin up_bigz Körbchen_Anleitung7

Mit dem Lochwerkzeug oder einer Stecknadel in der Mitte der „Räder“ ein Loch rein pieksen. Die „Halterung“ (aus der Wortfensterstanze) auf einer Seite etwas umknicken und auf der gegenüberliegenden Seite ebenfalls ein Loch rein stechen. Mit den Miniklammern hab ich dann Kreis und Halterung verbunden, den Abstandhalter aus Moosgummi aufgeklebt und dann den 2. Kreis aufgeklebt. Somit erhält das Rad mehr 3D Effekt und wirkt einfach echter.

Scheibtruhe_Stampin up_bigz Körbchen_Anleitung8

Jetzt muss man die Radhalterung nur noch am Körbchen bzw. der Scheibtruhe befestigen – das geht ganz leicht, in dem man die beiden leicht geknickten Enden durch die beiden äußeren Ritzen des Körbchens fädelt und dann auf der Innenseite festklebt.

Damit die Scheibtruhe auch stehen bleibt, brauch sie natürlich noch Stützen. Dafür habe ich zwei Streifen Cardstock (ebenfalls in Savanne) in der Größe 1,5 x 10 cm zugeschnitten. Die Streifen dann bei 1 / 3 / 4,5 / 8 und 9 cm falzen, die Falzlinien nachziehen und die dadurch enstanden 1 cm breiten Klebelaschen an der Unterseite der Scheibtruhe nach eurem Belieben festkleben.

Scheibtruhe_Stampin up_bigz Körbchen_Anleitung9

Scheibtruhe_Stampin up_bigz Körbchen_Anleitung10

Die fertige Scheibtruhe/Schubkarre kann man natürlich vielseitig füllen. Süßes geht natürlich sowieso immer, aber ich finde auch Säckchen mit Blumensamen oder Blumenzwiebel nett. Auch ein paar Erdbeeren sehen bestimmt sehr hübsch aus und sind sowohl für Auge und Gaumen eine Freude und gleichzeitig auch ein nettes Mitbringsel.

Ich hab jetzt nichts anders zu Hause gehabt, als Blumenzwiebel, also mussten die Kurzerhand herhalten.

Scheibtruhe_Stampin up_bigz Körbchen_Anleitung12

Damit das Ganze ein bisschen ansehnlicher aussieht, habe ich die Zwiebel ausgepackt (nett sieht es natürlich aus, wenn bereits ein kleiner Trieb aus der Zwiebel wächst) und in eine Zellophantüte neu eingepackt. Dahinter hab ich die Vorderseite der Verpackung reingesteckt, damit der Beschenkte dann auch weiß, wie das Pflänzchen dann mal aussehen wird. 🙂

Noch mit einem farblich passenden Band verziert und wenn man möchte kann man natürlich auch noch einen Gruß anbringen. Wichtig ist nur darauf zu achten, dass der Inhalt nicht zu schwer ist – schließlich ist das Rad ja nur aus Papier.

Scheibtruhe_Stampin up_bigz Körbchen_Anleitung11

Ich hoffe das kleine Gartenhelferlein gefällt euch und ihr habt jetzt Lust bekommen die Scheibtruhe nachzubasteln!

Signatur

 

 

 

Werbeanzeigen

Zum Abschluss noch ein Osterkörbchen

Ostern ist vorbei, aber kommt mit Sicherheit wieder. 🙂 Daher möcht ich euch noch schnell die süßen Osterkörbchen zeigen, die ich am Wochenende gemacht habe.

Stampin' up! Osterkörbchen

Stampin' up! Osterkörbchen

Mit der Bigz L Form Körbchen aus dem aktuellen Frühjahr/Sommerkatalog von Stampin‘ Up! ist das Körbchen echt total schnell gemacht. In diesem Fall hab ich mich für einen Farbkarton in Savanne entschieden und diesen mit dem Hintergrundstempel Hardwood ebenfalls in Savanne gestempelt. Kopf und Hinterteil der Häschen sind mit Framelits und Stanzen gemacht, ich glaub man kann erkennen, was ich verwendet habe bzw. kann man da ja auch einfach das hernehmen, was man hat und ähnlich ist.

Ich find das Körbchen aber nicht nur für Ostern total süß. Wenn man den Henkel weglässt kann man zum Beispiel auch mal einen Kräuter-Topf reinstellen und schon hat man wieder ein nettes Mitbringsel. Oder auch zu Muttertag mit einem netten Blumengruß.

Der Frühjahr/Sommerkatalog ist übrigens noch bis 02. Juni 2015 gültig…

Aber zugegeben, für Ostern ist dieses Körbchen tatsächlich perfekt 🙂

Stampin' up! Osterkörbchen

Signatur

Oster-Freunde und eine Osterausstellung

Das frühlingshafte Wetter heute hat mich zwar fast den ganzen Tag im Freien verbringen lassen, aber ein Stündchen in meinem Bastelzimmer ging sich trotzdem noch aus. Ich bin nämlich vor ein paar Tagen auf Pinterest über ein ganz entzückendes Oster Kücken gestolpert und das wollte ich heute unbedingt mal ausprobieren.

Osterkücken_Stampin' Up!_Elementstanze Schleife

Mit der Elementstanze Schleife aus dem aktuellen Frühjahr-/Sommer-Katalog von Stampin‘ Up! ist der kleine Freund eigentlich recht schnell gemacht. Ein Halbkreis als Körper, ein Kreis als Kopf, die Augen von der Eulenstanze, den Schnabel mit dem Herz aus dem neuen Itty Bitty Stanzen-Set und die Zellophantüten-Beine noch mit ein paar Ostereiern gefüllt und fertig ist das Kücken.

 Osterkücken_Stampin' Up!_Elementstanze Schleife Osterkücken_Stampin' Up!_Elementstanze Schleife

 

 

Osterkücken_Stampin' Up!_Elementstanze Schleife

Gestern war ich außerdem auch auf einer Osterausstellung – für mich war es relativ kurzfristig und somit hatte ich nicht ganz so viele Stücke gewerkelt, aber dafür waren die, die ich hatte so gut wie alle weg.

Vorbereitet hatte ich unter anderem diese süßen Osterfreunde:

Oster Kücken_Stampin' Up! Zierschachtel  Oster Schaf_Stampin' Up! Zierschachtel

Osterhase_Stampin' Up! Zierschachtel  Osterhasen_Stampin' Up! Zierschachtel

Osterkücken, -schaf und hasen sind mit den thinlits Formen Zierschachtel von Stampin‘ Up! gemacht.

Die Füßchen des Kückens sind mit der Stiefmütterchen-Stanze gemacht, der Schnabel ist ebenfalls mit der Herzstanze aus dem Itty Bitty Stanzen Set, die Augen wie immer mit der Eulenstanze und die Flügel mit der Oval-Stanze. Der Fantasie sind hier aber keine Grenzen gesetzt, selbst wenn man nicht alle Stanzen oder Framelits zu Hause hat, findet man meistens immer etwas ähnliches, das genauso passt und dann improvisiert man eben.

Für die Ausstellung hab ich die Oster Freunde auf Palmzweige gehängt. Leider hab ich Schussel aber meine Kamera vergessen, daher gibts davon leider nur Handy-Fotos. Die Qualität ist dementsprechend… aber besser als gar kein Foto sag ich immer:

Osterkücken_Stampin' Up!_Zierschachtel Osterhase_Stampin' Up!_Zierschachtel Osterschaf_Stampin' Up!_Zierschachtel

Außerdem hab ich noch die Osterhasen-Box gebastelt, für die ich letztes Jahr bereits eine Anleitung geschrieben habe.

Osterhasen Box_Stampin' Up! Verpackung

Und auch die neue Bigz Stanzform Körbchen ist zum Einsatz gekommen. Mit dieser Form sind die süßen Osterkörbchen wirklich total schnell gezaubert.

Osterkörbchen_Stampin' Up!

Auch wenn ich nur einen kleinen Teil der vielen Produkte zeigen konnte, war es dennoch ein total netter Tag mit vielen netten und interessierten Besuchern!

Signatur

 

Der Osterhase war da

Ostern ist ja heuer relativ spät, trotzdem wollte ich schon mal ein Osterkörbchen aus Papier basteln. Vorrangig deswegen um zu sehen, wie lange ich für eines brauche, weil ich doch einige machen möchte. So zumindest wäre der Plan 🙂

Das Papier sollte quadratisch sein und die Maße durch 3 teilbar. ich hab mich also für 21×21 cm entschieden und dieses bei 7 und 14 cm gefalzt. Dann 90 Grad drehen und das ganze wiederholen, also wieder bei 7 und 14 cm falzen. Dann hat man 9 Quadrate.

Auf zwei gegenüberliegenden Seiten hab ich den Falz dann eingeschnitten (bis zum „Ende“ des Quadrats sozusagen) und dann das ganze verklebt.

Dann noch einen Henkel dran und ein bisschen verziehren und voilá, das Osterkörbchen ist fertig.

Osterkörbchen osterkörbchen_2

%d Bloggern gefällt das: