Eine Karte zur Geburt

Eine liebe Freundin (und gleichzeitig meine Downline) hat Nachwuchs bekommen – der beste Anlass um endlich mal das neue Stempelset „Unentbärliche Grüße“ aus dem aktuellen Jahreskatalog von Stampin‘ Up! auszuprobieren. Das war eines von den Sets, in das ich mich sofort verliebt habe, obwohl ich es eigentlich ja nicht unbedingt so kitschig mag. Aber wenn es bei einem Baby nicht kitschig sein darf, wann dann. 🙂

Zur Geburt_Unentbärliche Grüße1

Da der Strampler, den ich ausgesucht habe, ebenfalls so richtig schön rosa ist, habe ich mich bei der Karte natürlich auch für Rosa entschieden. Der knuffige Teddybär ist mit 2 verschiedenen Farben (Savanne und Taupe) gestempelt.

Zur Geburt_Unentbärliche Grüße2

Auch das „Hallo Baby“ stammt aus diesem Stempelset. Diese Klarsichtstempel lassen sich wunderbar ein bisschen biegen, so dass der Schriftzug dann perfekt zu dem Banner aus dem Set „Bannerweise Grüße“ passt. Beides zusammen habe ich dann mit der Stanze Bannerduo ausgestanzt und mit 3d-Klebepads angebracht.

Zur Geburt_Unentbärliche Grüße3

Viel mehr brauchts bei dieser Karte gar nicht mehr find ich. Ein Band herum und ein bisschen Glitzer – schließlich ist es ja ein Mädchen. 🙂

Zur Geburt_Unentbärliche Grüße4

Signatur

Ein Motorrad aus Papier – geht nicht? geht DOCH!

Kürzlich hat mir ein lieber Freund einen ganz besonderen Auftrag erteilt:

„Etwas, womit man stilgerecht Geld zum 60. Geburtstag verschenken kann – zum Thema Motorrad“

Ahhhhhh ja….. okay, ein Kuvert schenken kann ja wirklich jeder. Also musste was Ausgefallenes her. Nach einigem Suchen und Tüfteln war klar, dass hier definitiv wieder meine „Camilla“, mein Schneideplotter, zum Einsatz kommen wird.

Herausgekommen ist dann dieses schnittige Motorrad:

Motorrad aus Papier 2

Ich hätte es gerne in Metallic-Rot gemacht, aber das Papier, das ich habe, ist dafür leider nicht wirklich geeignet, hab ich nach einem gescheiterten Versuch festgestellt. Aber egal, matte Lackierungen sind ja eh gerade in 😉

Nachdem das Geschenk zum 60. Geburtstag sein sollte, habe ich noch eine „60er“ Tafel gebastelt und da man mit einem Motorrad ja durchaus auch mal schneller unterwegs ist, muss man dann ganz schön bremsen, wenn da plötzlich eine 60er Geschwindigkeitsbeschränkung steht. Man beachte also hinten die Bremsspuren! *lol*

Motorrad aus Papier 3

Die Reifenspuren, sowie der Stempel „Life is a Journey, enjoy the Ride“ stammt übrigens aus dem Stempelset „One Wilde Ride“ aus dem aktuellen Stampin‘ Up! Katalog.

Motorrad aus Papier 1

Was ich gehört habe, hat sich das Geburtstagskind sehr über das Geld-Geschenk gefreut – und das ist ja schließlich das Wichtigste 🙂

Signatur

Einladungen zur Hochzeit

Vor einiger Zeit durfte ich wieder mal für eine Braut die Hochzeitseinladungen basteln. Getreu ihren Farbwünschen habe ich ein paar Vorschläge gemacht und die Braut hat sich letztendlich für diese klassische Version entschieden:

Hochzeitseinladug

 

Das (flüster)weiße Papier hab ich mit Schnörkeln geprägt – Schnörkel und Hochzeit gehören für mich ja irgendwie zusammen. 😉

Hochzeitseinladung geprägt

Den Schriftzug habe ich mit silber embossed, so erhält man einen wunderschönen Relief-Effekt.

Hochzeitseinladung Embossing

Das Satinband in der Farbe Mokka hat sich auch im Brautstrauß wiedergefunden und das wurde somit natürlich auch in der Karte verarbeitet.

Den Gestaltungsmöglichkeiten bei Hochzeitseinladungen sind echt (kaum) Grenzen gesetzt, hier gibts so viele Möglichkeiten und ich freue mich immer riesig über solche Aufträge zu einem so schönen Anlass!

 

selbst gebastelte Hochzeitseinladung

Inzwischen ist die Braut glücklich verheiratet und ich bedanke mich hiermit nochmals ganz herzlich für den Auftrag!

Signatur

%d Bloggern gefällt das: